ChronikDamals

DAMALS: Nach Meisterschaft auch der Aufstieg?

A 1-Jugend bestreitet Entscheidungsspiel

Ob die A1-Jugend des TSV Burgheim nach der Meisterschaft auch den Sprung in die Kreisliga schafft wird sich an den kommenden Wochenenden herausstellen. Unter der Betreuung von Hans-Jürgen Riehl gelang es den Burgheimern nach etwa 15 Jahren die Meisterschaft in der Kreisklasse zu erringen. Die Mannschaft, aus der vier Spieler ausscheiden werden, fühlt sich allerdings stark genug für höhere Aufgaben. Die Leistungen sprechen für die Burgheimer Youngsters, denn schließlich stehen sie auch im Pokalturnier der Kreisjugendrings unter den letzten acht.

Beim Kampf um den Aufstieg gehören die TSVler einer Spielgemeinschaft mit dem SV Aystetten, dem SV Hammel und dem TSV Ottmarshausen an. Mit dem Austragungsmodus ist Coach Hans-Jürgen Riehl ganz und gar nicht zufrieden. Sind doch die Jugendteams aus dem donau-schwäbischen Raum und aus der Ingolstädter Gegend direkt aufstiegsberechtigt, während die Mannschaften um Neuburg, Aichach und Augsburg in Ausscheidungsspielen zur Kreisliga noch antreten müssen.

Erster Gegner für die Burgheimer ist am Samstag 23. Juni, um 15.30 Uhr der SV Aystetten. Gespielt wird auf dem Schulsportplatz, denn der Rasen an dem Sportgelände an der Donauwörther Straße wird derzeit ausgebessert. Von der Spielstärke her sind die Aystettener dem Gastgeber unbekannt. Gewarnt dürfte man dahingehend sein, daß der Gegner mit acht Punkten Vorsprung vor Diedorf die Meisterschaft für sich entschied. Bei diesen Aufstiegsspielen werden nur die Punkte gerechnet, Torverhältnis zählt nicht und auch Verlängerungen sind nicht angesetzt. Bei Punktegleichstand erfolgt sofort Elfmeterschießen. Das Rückspiel findet am 28. Juni in Aystetten statt. (P.M.)

NR vom 20. Juni 1984

20.06.198420.06.1984-Bild2

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
X
X