ChronikDamals

DAMALS: Überzeugender Burgheimer Sieg in der Höhle des Löwen

Zwei Platzverweise beim 2:0 in Rennertshofen

Vor Rekordkulisse:

Über 500 (!) Zuschauer lockte das Spitzenspiel der B-Klasse Neuburg bei sonnigem Wetter an den Rennertshofener Sportplatz. FCR-Vorstand Gärtner „hätte“ allerdings gern auf die Rekordeinnahmen verzichtet, wenn dafür die Punkte in Rennertshofen geblieben wären“. Daß es dazu nicht kam und die Gäste aus Burgheim dieses wichtige Spiel für sich entscheiden konnten, lag zum einen an einem erschreckenden und unerklärlichen Formtief der Rennertshofener, zum anderen an der ausgezeichneten Leistung der Burgheimer, die, von ihrem Trainer Karl Zeller klug eingestellt, vor allem in punkto Kampfkraft den Rennertshofenern eine Lektion erteilten.

 Das Spiel begann mit einem Paukenschlag. Denn nach allgemein nervösem Beginn ließ die Rennertshofener Abwehr den Burgheimer Friedl seelenruhig zum 0:1 vollstrecken. Wer nun glaubte, die Rennertshofener würden mit wütenden Attacken antworten, sah sich getäuscht. Die Burgheimer machten weiter das Spiel und hatten vor allem im Mittelfeld entscheidende Vorteile. Als SR Schneider in der 40. Minute konsequent blieb und einen bereits wegen Foulspiels verwarnten Burgheimer des Feldes verwies (absichtliches Handspiel) glaubten die zahlreichen FCR-Fans an die Wende. Tatsächlich hatte Edi Schneid den Ausgleich auf dem Fuß, schoß aber, allein vor Torwart Hilker, überhastet in die Wolken.

Die zweite Hälfte sah, eine immer offensiver werdende FCR-Elf, die es aber nicht verstand, gegen zehn Burgheimer echte Chancen zu erarbeiten. Der gesamte FCR-Sturm sowie das Mittelfeld hatte gegen die konsequent dazwischenfahrenden Gäste nicht den Hauch einer Chance. Da waren die Burgheimer mit ihrem schnellen und gradlinigen Stürmern weitaus gefährlicher. Nachdem SR Schneider beim eingewechselten FCRler Wozar eine Tätlichkeit gesehen hatte, mußte auch der Rennertshofener vorzeitig in die Kabine. Die endgültige Entscheidung dann durch Kurt Höchsmann, der einen schnellen Konter mit dem 0:2 abschloß. Riesengroß war der Jubel der Burgheimer, als dann noch Hofmockel einen Elfmeter über das Tor schoß, und sie zurecht eine feine Leistung ihrer Elf feiern konnten .

FCR Res. – Burgheim Res. 3:1

Besser als die „Erste“ machte es die FCR-Reserve in diesem Lokalderby. Dreimal gab Sepp Wozar dem Burgheimer Torwart Eubel das Nachsehen, ehe beim Stand von 3:0 den Burgheimern der Ehrentreffer gelang. Erfreulich die starke Leistung von Sepp Färber beim FC Rennertshofen, der durch diesen Sieg Tabellendritter ist und noch „Vizemeister“ werden möchte.

Spielbericht vom 21.05.1978

21.05.1978

Zeige mehr

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Close
Close
X