ChronikDamals

DAMALS: Stürmer vergeben den Sieg

Beim TSV Burgheim

Gegen Obergriesbach reichte es nur zu einem 2:2

Mit viel Optimismus und auch leicht favorisiert ging der TSV Burgheim in sein zweites Heimspiel gegen Obergriesbach. Gefallen konnte jedoch nur die erste Halbzeit, in der die Hausherren eine Entscheidung erzwingen hätten müssen. Ob es Pech oder Unvermögen der Burgheimer Stürmer und Mittelfeldspieler war, darüber stritten sich nach dem Schlußpfiff die Experten. Ein Lichtblick war lediglich Kurt Höchsmann, der beide Tore schoß.

Das erste davon schon nach neuen Minuten, als ein langgezogene Flanke Mittelstürmer Vogel im Nachsetzten erreichte, Hilker den Ball nicht voll erwischte und Höchsmann den Nachschuß vollstreckte. Überhaupt sah die Gästeabwehr zu dieser Phase keinesfalls sehr sattelfest aus. Mehr aus seinen Möglichkeiten hätte dabei der junge Mittelstürmer Vogel machen müssen, dessen „beste Ausbeute“ ein Streifschuß an den Querbalken darstellte. Schließlich auch doch Hans-Martin Hilker, dem der Gästekeeper in aussichtsreicher Position einen Schritt zuvor kam. Franz Kellermeyer, auch diesmal wieder Mittelfeldmotor, hatte bei einem Kopfball Pech. Darüber hinaus gab sich die Abwehr kaum eine Blöße, denn was die Verteidiger nicht wegbrachten, landete sich in den Armen des neuen Kapitäns Jürgen Hilker.

Im zweiten Spielabschnitt erreichte die Partie nicht das Niveau der ersten Hälfte. Begeistern konnten sich die Zuschaußer nur für einen Lattenschuß von Kellermeyer, denn dann erspielten sich die Gäste mehr Spielanteile. Das optische Übergewicht münzte Langer durch sein 1:1 auch in Zahlen um. Zwei Minuten später aber die kalte Dusche für die Gäste. Einen weiten Abschlag von Hilker unterschätzten die gegnerische Verteidiger, Höchsmann startete zu einem Solo und schloß dies auch erfolgreich ab.

Im Gefühl des sicheren Sieges passierte zwei Minuten vor Schluß noch ein Mißgeschick. Der Unparteiische hatte schon auf Abstoß vom Burgheimer Tor entschieden, als er auf eine Reklamation hin Burgheims Verteidiger Stadler nach dem Ablauf der vorangegangenen Situation fragte. Der junge Burgheimer zeigte wahren Sportlergeist und bekannte sich dazu, den Ball selbst über die Linie geschlagen zu haben. Der folgende Eckball bracht für Obergriesbach durch Völk den Ausgleich und einen wichtigen Punktgewinn. (P.M.)

 Burgheim Res. – Obergriesbach Res: 5:1

Auch in dieser Höhe verdient fertigte die junge Burgheimer Reserve ihren Gegner ab. Friedl per Elfmeter, Diepold und dreimal der hochaufgeschossene Manfred Meier, von dem man solche Taten eigentlich in der ersten Mannschaft erwartet, trafen für die Blauhemden. (P.M.)

Spielbericht 19.09.1978

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
X
X