AktionenAktuellesChronikDamals

DAMALS: Sieg mit Ach und Krach

Im Gemeindederby wurde Illdorf mit 2:1 (0:0) besiegt

Als eine Eintagsfliege kann man den doppelten Punktgewinn von Schlußlicht Illdorf am Sonntag vor einer Woche wohl nicht ansehen. Zu dieser Erkenntnis mußten auch die Burgheimer kommen, die den Ausrutscher beim VfR unbedingt wieder wettmachen wollten. Die Tatsache, daß derzeit zwei wichtige Stammspieler fehlen, wirkte sich auf Burgheimer Seite doch sehr stark aus.

Wie sehr die Burgheimer von ihrer Bestform derzeit entfernt sind, zeigt die erste Halbzeit ziemlich deutlich. Außer einem gefährlichen Schuß des vom Mittelfeld wieder auf den Lieberoposten umfunktionierten Koppold zeigten die Burgheimer nichts. Der Druck ging vom Lokalrivalen aus, der schon aus Prestigegründen die Burgheimer niederhalten wollte. Die Gastgeber durften in dieser Phase froh sein, daß sie mit Jürgen Hilker einen Könner im Tor hatten. Sichtlich verärgert war darüber Gästemittelstürmer Meier, der versuchten mit dummen „Showeinlagen“ Hilker bei Abschlägen zu hindern. Wegen eines versuchten mutwilligen Fouls an Hilker bekam Meier in der zweiten Halbzeit auch die gelbe Karte.

Nach der Pause sahen die Burgheimer besser aus und gingen auch nach einer Stunde in Führung. Rechtsaußen Höchsmann flankte nach innen, dort leistete sich Illdorfs Torwart einen folgenschweren Abwehrfehler, den Marschall zum 1:0 nutzte. Kurz darauf köpfte Manfred Meier einen Eckball an die Latte, den Abpraller noch einmal Richtung Tor, wo ein Illdorfer für seinen geschlagenen Keeper mit einer „Glanzparade“ rettete. Den fälligen Elfmeter verwandelte Gerd Müller. Von dem baumlagen Meier hatten sich die Burgheimer mehr derartigen Kopfballszene erwartet; zum Glück reichte eine zur Entscheidung. Nach der Devise „Punkteteilung oder mit fliegenden Fahnen untergehen“ warfen die Gäste alles nach vorne und kamen durch Wenger zwar noch zu einer Resultatsverbesserung, zu mehr reichte es jedoch nicht mehr.

Burgheim Res. – Illdorf Res. 1:2

Zu einem verdienten Sieg kam der Tabellenführer in einem niveaulosen Spiel, in dem der Burgheimer Offensivverteidiger Eiba sehr vermißt wurde. Die Tore schossen Meier und Weigl für Illdorf, den Burgheimer Treffer erzielte Höppler nach einem Lattenschuß von Hubert Zöh.

Untermaxfeld Jgd. – Burgheimer Jgd. 0:2

Die gute Serie der Burgheimer „Youngster“ scheint anzuhalten. Auch in Untermaxfeld waren sie eindeutig die bessere Mannschaft. Für Tore sorgten Libero Diepold per Elfmeter und Koppold.

Ehekirchen AH – Burgheim AH 2:2

Erstmals ohne Niederlage verließen die Burgheimer Oldtimer in dieser Saison das Fußballfeld. Erfreulich, daß sich die Konditionsschwierigkeiten in der zweiten Halbzeit nicht wieder einstellten. Seine alten Qualitäten scheint auch Sepp Braun wiedergefunden zu haben, der beide Burgheimer Tore schoß. Für Ehekirchen trafen Stüwe und Spies.

Marxheim 2 Sch. – Burgheim 2 Sch. 1:4

Wie entfesselt spielte die zweite Schülergarnitur aus Burgheim in Marxheim auf. Als Torjäger von Format präsentierte sich Hermann Schmid, der allein dreimal traf; für das vierte Tor sorgte Eigen

NR: 23.04.1978

 

Zeige mehr

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Interessante Beiträge

Close
Close
Close
X