ChronikDamals

DAMALS: Mühlrieder A-Jugend gewinnt Turnier des Kreisjugendringes

Im Endspiel Nachwuchs des TSV Burgheim mit 6:2 unter Wert geschlagen

Auf der Sportanlage des DJK Brunnen fand das diesjährige Jugend-Fußball-Turnier des Kreisjugendringes Neuburg-Schrobenhausen seinen Abschluß. An beiden Tagen sahen, wie bereits kurz berichtet, die rund 350 Zuschauer von allen vier Teams ausgezeichneten Sport. Der absolute Höhepunkt war das Endspiel zwischen Burgheim und Mühlried, das zu einer echten Werbung für den Fußballsport wurde. Die Mühlrieder siegten mit 6:3, wobei aber die großartig spielenden Riehl-Schützlinge deutlich unter Wert geschlagen wurden. Groß war der Jubel als KJR-Vorsitzender Fritz Hora an den Spielführer der Mühlrieder, Manfred Hangl, die Silberschale überreichte.

Endspiel: SC Mühlried – TSV Burgheim 6:2 (1:1)

Beide Teams Zeiten im Endspiel überdurchschnittliche Leistungen. Die Burgheimer hatten in der ersten Halbzeit sogar mehr vom Spiel. Nach dem Wechsel waren die Mühlrieder mächtig am Drücker und kamen noch zu einem klaren Erfolg. Das Ergebnis täuscht aber über den wahren Spielverlauf hinweg. Überragender Spieler dieses Endrunden-Turniers wurde der Mühlrieder Mittelstürmer Manfred Hangl, er traf im Finale gleich viermal ins Schwarze.

Burgheim begann sehr stark. Mit einer großartigen Parade machte der SCM-Keeper Klaus Meierstein einen Gewaltschuß von Anton Braun zunichte. Beim ersten gefährlichen Angriff der Mühlrieder fiel das 1:0 durch Manfred Hangl. Pech hatten die Riehl-Schützlinge, als Albert Bauer einen Kopfball über die Querlatte setzte. Weitere Chancen für den TSV vergaben Stadler und Braun. Mitte der ersten Spielhälfte fiel der hochverdiente Ausgleichstreffer durch Anton Braun. Wenig später folgte ein toller Schuß von Braun, doch Klaus Meierstein klärte mit Bravour. Bis zur Pause hätten die Burgheimer führen müssen.

Nach dem Wechsel spielten die Mühlrieder mit Windunterstützung groß auf. Als die Abseitsfalle der Burgheimer nicht klappte, stand es durch den pfeilschnellen Manfred Hangl 2:1. Nach guter Vorarbeit von Hans Echter schoß Christian Klas zum 3:1 ein. Torjäger Hangl erhöhte dann auf 4:1. Es spricht für die tolle Moral der Burgheimer, daß sie keinesfalls aufsteckten und durch ein Kopfballtor von Albert Bauer auf 4:2 herankamen. In der Schlußphase gelangen den Klas/Siegel-Schützlingen durch Manfred Hangl und Rudi Bergtold noch zwei Treffer. Es war ein stets faires Match.

Zeitungsbericht: 19. Juli 1984

19.07.1984

Zeige mehr

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Interessante Beiträge

Close
Close
Close
X
X