AktuellesChronikDamals

DAMALS: Große Sause nach der Pause

Burgheim – Thierhaupten 3:3

Nach schwachem Beginn wurde die Partie in der weiten Halbzeit dramatisch. Die ersten 30 Minuten wurden von beiden Seiten regelrecht verschlafen. Die leichte Feldüberlegenheit der Gäste spiegelte sich dann im 0:1 wider, das Deffner in der 32.Minute freistehend erzielte. Dadurch gereizt, wurden die TSVler aggressiver und kamen zu einer Reihe guter Möglichkeiten. In der 40. Minute stürmte Weigert in den Strafraum, doch der SVT-Torhüter Kaper konnte die brenzlige Situation bereinigen, als er mit dem Hintern auf den Ball fiel. Kurz darauf hatte erneut Weigert die Chance, doch Kapfer hatte die Fingerspitzen wieder am Leder. Völlig überraschend in der 54. Minute das 0:2. Stadler und Torhüter Löffler behinderten sich gegenseitig und Gastl brauchte nur noch einzuschieben. In der 68. Minute kam Libero Baumgartner am eigenen Strafraum an den Ball, spielte sich bis vor das gegnerische Tor durch und donnerte dann das Leder flach zum 1:2 in das Netz. Riesenjubel in der 75. Minute, als Walter Stemmer in eine scharf hereingegebene Flanke grätschte und den Ausgleich erzielte. Doch bereits fünf Minuten später nutzte Alex Schmidt einen der zahlreichen Abwehrfehler zur erneuten Führung für die Gäste.

Anscheinend brachten die neu gespendeten Trikots im originalgerechten Muster von Inter Mailand dem TSV Glück, denn in der 92. Minute zeigte Schiedsrichter Nordgauer von der SpVgg Unterstall/Joshofen nach Foul an Straubmeier auf den Elfmeterpunkt. Weigert ließ sich diese Gelegenheit nicht entgehen und verwandelte sicher zum 3:3.

NR: 15.04.1991

 

Zeige mehr

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Interessante Beiträge

Close
Close
Close
X