ChronikDamals

DAMALS: Große Erfolge in allen Abteilungen

Fußballer haben ihr gestecktes Ziel erreicht

Eine außergewöhnlich erfolgreiche Saison will man beim TSV Burgheim, am heutigen Mittwoch ab 20 Uhr mit einer großen Meisterschafts- und Aufstiegsfeier, auf dem TSV-Gelände, abschließen. Alle im Wettkampf stehenden Sparten können nämlich einen „Meister“ bzw. „Aufsteiger“ stellen und auch die restlichen Mannschaften, können zum Teil hervorragende Ergebnisse vorweisen.

Um diese Veranstaltung in einem würdigen Rahmen durchführen zu können, haben die Verantwortlichen weder „Kosten“ noch „Mühen“ gescheut. Eigens für diese Feier wird neben dem Sportheim ein Festzelt errichtet, in dem dann ab 20 Uhr die Marktmusikkapelle Burgheim zünftig aufspielen wird, ehe dann Vorstand Neubauer die Ehrung der erfolgreichen Sportler vornimmt. Sämtliche Mitglieder des TSV sollen, so Vorstand Neubauer, an den freudigen Ereignissen und Erfolgen teilhaben und mitfeiern. so erhält jedes Mitglied ein Essen und eine Maß Freibier.

Ungeschlagen Meister

Aushängeschild der Tischtennisabteilung ist zur Zeit ohne Zweifel die 2. Jugend-Mannschaft mit Peter Martin, Klaus Diepold, Christian Exner und Frank Niemann. Obwohl sie in der nächst höheren Altersklasse antraten. waren sie ihren Altersgenossen weit überlegen und sicherten sich ohne Punktverlust die Meisterschaft in der Kreisliga. Die Überlegenheit kommt erst richtig zum Ausdruck, betrachtet man die Tabelle. 24:0 Punkte und 84:14 Sätze sprechen für sich. Vizemeister wurde der TTC Schamhaupten mit 16:8 Punkten und 70:51 Sätzen. Bei diesen Nachwuchstalenten wird die Tischtennisabteilung des TSV wohl noch von sich Reden machen.

Zweiter Aufstieg in drei Jahren

Sehr aktiv und erfolgreich ist die jüngste Abteilung des TSV, die Sparte Stockschießen. In der kurzen zeit seit der Gründung, nahm man an zahllosen turnieren teil und erreichte hervorragende Platzierungen. Beim traditionellen Volksfest-Turnier des ESV Rain, an dem insgesamt 20 Mannschaften teilnahmen, konnte man die Gastgeber besiegen, mußte jedoch am Ende, aufgrund der etwas schlechteren Stocknote, mit dem zweiten Platz hinter den Tillystädtern vorlieb nehmen.

Größer Erfolg

Der größte Erfolg bisher, ist jedoch zweifelsohne, der Aufstieg der ersten Mannschaft in die Kreisliga-Asphalt-. Für die Mannschaft mit Franz Thum, Johann Reisch, Josef Forthofer und Spartenleiter Max Bergmüller ist dies bereits der zweite Aufstieg innerhalb von drei Jahren. Nach dem ersten Turniertag, an dem 19 Mannschaften teilnahmen und der auf der Anlage des TSV Unsernherrn ausgetragen wurde, belegte das Team um Spartenleiter Max Bergmüller den 6. Platz. Acht Tage später wurde in Wolnzach der zweite Durchgang ausgetragen. Nach spannendem Turnierverlauf mußten die TSVler im 15. Spiel gegen den Mitkonkurrenten um den Aufstieg, Markt-Indersdorf, antreten und gewannen ganz klar. Am Ende belegte man mit sechs Punkten Vorsprung, Rang drei und dieser berechtigt zum Aufstieg.

Saisonziel klar erreicht

Als Saisonziel der ersten Fußball-Mannschaft legte Ludwig Eubel, damals noch 1. Vorsitzender des TSV, bereits zu Saisonbeginn den Aufstieg in die A-Klasse fest. Bereits nach den ersten Spielen kristallisierte sich die Abwehr um Torhüter Jürgen Hilker als Glanzstück der Mannschaft heraus. Gott sei Dank blieb der TSV auch zum Großteil von Verletzungssorgen verschont, was ein wichtiger Punkt für den Erfolg war.

Stolze Serie

Zu Beginn der Winterpause führten die Mannen um Trainer Josef Neff die Tabelle bereits mit vier Punkten Vorsprung an. Aufgrund einer stolzen Serie von zwölf Spielen ohne Niederlage (21:3 Punkte) konnte man die Führung zwischenzeitlich auf neuen Punkte ausbauen. Erst als man sich, bereits vier Spieltage vor Saisonende, die Meisterschaft gesichert hatte und die Luft raus war, ging die Serie in Zell/Bruck zu Ende. Natürlich heißt das Ziel für die neue Saison ohne Zweifel „Klassenerhalt“ was durchaus im Bereich des Möglichen liegt.

Wochenanzeiger 05. Juni 1985 (ets u. pm)

 

Zeige mehr

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Close
Close
X