ChronikDamals

DAMALS: 2.500 Pedalritter strampelten beim 27. Internationalen Volksradfahren mit

Neuburger Rundschau vom 02. Juni 2000

Das 27. Internationale Volksradfahren lockte gestern über 2500 Pedalritter nach Burgheim. Ganz ohne Sollzeiten starteten Radenthusiasten, Radsportler, Familien, Freizeitradler und Vatertagsgruppen mit viel Spaß an körperlicher Betätigung in der frischen Luft und freien Natur. Die Fahrtstrecke, insgtesamt 25 Kilometer, führte durch den idyllischen Auwald um die Marktgemeinde, in benachbarten Dörfer und in den Nachbarlandkreis Donau-Ries. Radlerchef Johann Schmid als Organisator und Bürgermeister Albin Kaufmann als Schirmherr garantierten neben dem Radsport mit einem Rahmenprogramm auch viel Spaß an Start und Ziel, dem Vereinsdomizil Kellerwirt. Pfarrer Markus Mattes zelebrierte im Klostergarten eine Messe unter weißblauem Himmel, die Marktmusikkapelle Burgheim und die Band Au-weh-Zwick sorgten für musikalische Stimmung und viele fleißige Helfer für Speis und Trank. Die weiteste Anreise hatte der Patenverein vom 100-Jährigen. Er kam aus Bergen bei Landshut. Mit 88 Teilnehmern sicherte sich der TSV Burgheim den ersten Platz bei der Gruppenprämierung. Die weiteren Platzierungen: Zweiter wurde der SV Straß, Dritter die Feuerwehr Ortlfing/Biding. Vierter der SKC Burgheim und als Fünfter schnitt der Burschenverein Burgheim ab. Unser Bild zeigt Julia uf einem Tandem (rechts) und die A-Jugend Burgheim, die am Mittwoch in die Kreisliga Mitte aufgestiegen ist.

02.Juni 2000

 

Zeige mehr

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Close
Close
X